Vermietungsichtlinien

Die Gemeinnützige Baugenossenschaft Bern will in der Stadt und deren Agglomeration einfachen, zeitgemässen und günstigen Wohnraum anbieten. Sie verzichtet zu diesem Zweck mehrheitlich auf die Maximierung des Mietzinsertrages, sei es bei der Neuvermietung oder bei bestehenden Mietverhältnissen (z.B. Überwälzung von Sanierungskosten). Dies bedeutet umgekehrt, dass diese Wohnungen an Personen vermietet werden sollen, die auf günstige Mieten angewiesen sind. Die Gemeinnützige Baugenossenschaft Bern erwartet als faire Vermieterin ein analog faires Verhalten von ihren Mietern. Sie hat versucht, Vermietungsrichtlinien zu formulieren, welche dieses Prinzip der gegenseitigen Fairness ausdrücken und deren Einhaltung ergänzend zum Mietvertrag vorausgesetzt wird.
 
Vermietungsrichtlinien Gemeinnützige Baugenossenschaft Bern